Das große Jausenwunder von Mariazell

Nur eine Dreiviertelstunde war ich im Wallfahrtsort Mariazell, der für seine Wunder bekannt ist. Und fast hätte ich dort ein Jausenwunder erlebt.
Die Dreiviertelstunde reichte gerade, um einen kleinen Rundgang zu machen und Lebkuchen zu kaufen.
Als Abschluss kaufte ich mir in einem Supermarkt eine Jause, die in ein weißes Papiersackerl verpackt war.
Ich trug es zur Kasse, bezahlte, nahm das weiße Papiersackerl und wollte schon meiner Wege gehen als die Kassadame rief: „Sie haben das falsche Sackerl!“ Tatsächlich hatte ich mein weißes Sackerl mit jenem der Jausenkäufer hinter mir verwechselt.
Hätte die Kassadame das nicht bemerkt, hätte ich das große Jausenwunder von Mariazell erlebt. Auf wundersame Weise hätten sich meine Wurstsemmel in einen Kornspitz mit Liptauer und die Leberkäsesemmel in ein Wachauerweckerl mit Schnittkäse verwandelt gehabt. Oder auch in etwas anderes. Ich werde es nie erfahren.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: